Für die Landkreise

Handreichung zur Freiwilligen- und Ehrenamtskoordination auf Ebene der Landkreise in Nds.

Immer mehr Landkreise in Niedersachsen erkennen nicht nur die Bedeutung des bürgerschaftlichen Engagements für den gesellschaftlichen Zusammenhalt und als wichtigen Bereich der Daseinsvorsorge, sondern sie haben auch Koordinierungsstrukturen in der Verwaltung geschaffen, um den Aufbau ehrenamtlicher Strukturen zu fördern, die Rahmenbedingungen für ehrenamtlich Aktive zu verbessern und unterstützen und motivieren auf diese Weise die freiwillig Engagierten vor Ort.

Um diesen Prozess in den Landkreisen weiter voranzubringen, haben der Niedersächsische Landkreistag (NLT) und der Dachverband für das freiwillige Engagement, die LAGFA Niedersachsen, Informationen und Strukturansätze der Ehrenamtsunterstützung und Praxisprojekte („best practice“) nun in der „Handreichung zur Freiwilligen- und Ehrenamtskoordination auf Ebene der Landkreise in Niedersachsen“ zusammengefasst. Schwerpunkt der Handreichung ist eine Übersicht der Organisationsformen hauptamtlicher Ehrenamtsunterstützung auf Kreisebene.

Erfahren Sie hier mehr.

Entwicklung von hauptamtlichen Unterstützungsstrukturen für das Ehrenamt in den Landkreisen und kreisfreien Städten in Nds.

Am 26.01.2021 veranstaltete die LAGFA gemeinsam mit Niedersächsischer Landkreistag, Niedersächsischer Städtetag, Freiwilligenakademie (fan) eine Fachtagung zur Entwicklung von hauptamtlichen Unterstützungsstrukturen in Niedersachsen. Es nahmen rund 100 Personen aus Politik, Verwaltung und Hauptamtliche des ehrenamtlichen Engagements nahmen teil. In diesem Rahmen stellte Petra Tiemann, Mitglied des Landtages und Vorsitzende der Enquetekommission – Rahmenbedingungen für das ehrenamtliche Engagement verbessern, die Arbeit der Kommission vor und es wurden erfolgreiche Beispiele zum Aufbau und zur Umsetzung von ehrenamtlichen Strukturen vorgestellt. Zu den erfolgreichen Beispielen aus dem Landkreis Leer, Landkreis Osnabrück, Landkreis Emsland, Landkreis Göttingen und der Stadt Osnabrück zu Themen wie “Digitalisierung und Ehrenamt”, “Aktivitäten, Aufgaben und Rolle der Koordinierungsstellen oder “Wie kann kommunales Hauptamt das Ehrenamt unterstützen?”.

 

Während der Fachtagung wurde u.a. der Bedarf nach mehr Austausch auf Kreisebene laut. Die LAGFA Niedersachsen e.V. nahm sich diesem Wunsch an und rief die neue Austauschgruppe “Koordinierungsstellen auf Landkreiseebene” ins Leben.

Für die weitere Organisation und inhaltliche Aufbereitung der Themen wird aktuell eine Arbeitsgruppe eingerichtet. Sollten Sie Interesse haben, sich an dieser zu beteiligen bzw. an den Treffen der Austauschgruppe teilzunehmen, steht Ihnen Katja Hinners, Beisitzender Vorstand der LAGFA Niedersachsen e.V. als Ansprechpartnerin gerne unter hinners@lagfa-niedersachsen.de zur Verfügung.